ACT OUT! Die Geister, die uns riefen

Aufführungen des NeXt Generation Ensembles

Ausschnitt aus einer Bühnenperformance: zwei Personen in glitzernden, weißen Kostümen, eine im Vordergrund, eine im Hintergrund. Die Person im Hintergrund hält mit weit geöffnetem Mund in einer überraschten oder entsetzten Geste beide Hände an ihre Wangen. Die Person im Vordergrund hat Glitzer im Gesicht und im Haar. Sie schaut mit ernsthaftem Blick nach vorne, die Hände sind mit gebeugten Armen zur Seite gerichtet, sie scheint etwas zu sagen. Auf ihren Schultern trägt sie weiße Figuren, die stark an Sexspielzeuge erinnern.
Foto: Anna Agliardi

„1. November 1989: Eine Gruppe von AIDS-Aktivist*innen und Künstler*innen besetzt das leerstehende Krankenhaus in der Methfesselstraße in Kreuzberg.“

Und heute? Das Surren von Neonlicht, elektronische Töne und pulsierende Akkorde hallen durch die langen Flure. Eine Gruppe von Freund*innen feiert in einer der letzten Ruinen Berlins. Doch das Gerippe des alten Hauses stöhnt und ächzt.

“Was war das? Hast du das auch gehört?” Die Ruine erweckt zum Leben: Grausige Gestalten und feurige Kämpfer*innen erwarten die Freund*innen und wollen erzählen - vom Leben im großen Sterben, vom Kampf um ihr Recht auf Gesundheit, ihrem Trauern und Feiern. Auf ihrer Erkundungstour immer tiefer in die Vergangenheit stolpern die Freund*innen über ihre eigenen Geschichten vom Gesund- und Kranksein, bis das Morgengrauen sie einholt…

von & mit: Nello Becker, Sam. Davis, Nadir Eiffler, Ozan Erkan, Marie Opitz, Schönpflug, Serina Secici, David Thiery & Lumo Quinkert 
Regie: Annika Füser
Dramaturgie: Gwen Lesmeister
Kostüm & Bühne: Elisa Nelvand & Selina Thylmann
Team Schwules Museum: Sandra Ortmann & Tabesch Mehrabi

Aufführungen:
SA 20.11. / 19:30 Uhr
SO 21.11. / 18:00 Uhr
FR 26.11. / 20:30 Uhr
SA 27.11. / 19:30 Uhr

Theater X
Wiclefstraße 32
10551 Berlin

Weitere Informationen zu Tickets und Hygienekonzept unter https://www.theater-x.com/spielzeit-2021.

Gefördert vom Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung.